Engineering and Tolerance

Informationen: Zugfedern

Übersicht:
Zugfedern werden an beiden Enden an anderen Bauteilen befestigt. Wenn sich diese Bauteile auseinanderbewegen, versucht die Feder, sie wieder zusammenzubringen. Zugfedern absorbieren und speichern Energie und entwickeln einen Widerstand gegen eine Abzugkraft. Wie eng eine Zugfeder gewunden ist, richtet sich nach der Vorspannung. Diese Vorspannung kann beeinflusst werden, um die Belastungsanforderungen einer bestimmten Anwendung zu erfüllen. Zur Befestigung an den Bauteilen, die sie verbinden, verfügen Zugfedern an ihren Enden über Haken, Augen oder andere Verbindungsformen. Zugfedern werden häufig verwendet, um Bauteilen, die in betätigter Stellung gestreckt sind, Rückzugskraft zu bieten.

Anwendungen:
Zugfedern werden u. a. im Innen- und Außenbereich von Fahrzeugen, in Garagentorbaugruppen, Gripzangen, Vergasern, Trampolinen, Waschvorrichtungen, Landwirtschaftsmaschinen, Spielzeugen sowie tausenden anderen Anwendungen verwendet. Zugfedern sind in einer Vielzahl von Größen erhältlich, von kleinen Medizingeräten bis hin zu Bremsfedern für Arbeitsmaschinen.

Konfigurationen:
Die ab Lager erhältlichen Zugfedern von Lee Spring werden mit Ösen mit vollem Durchmesser (zentraler Maschinen- oder Kreuzungspunkt) in beliebiger Position geliefert, mit Ausnahme metrischer Zugfedern, die den DIN-Normen entsprechen sollen. Die Ösenöffnungen betragen ca. einen Drahtdurchmesser, die Windungsrichtung ist werkseitig optional. Die Zugfedern von Lee Spring sind ab Lager in Zollausführung und metrischer Ausführung erhältlich. Wenn eine exakte Richtung der Helix erforderlich ist, können kundenspezifische Zugfedern nach entsprechenden Angaben gefertigt werden. Für verschiedene Montagemöglichkeiten kann eine Vielzahl von Haken- oder Ösenkonfigurationen angegeben werden. Durch die enge Windung des Körpers entsteht eine Vorspannung in der Feder für eine leichtere Beeinflussung der Belastung und Rate.

Als Enden der Zugfedern kommen Gewindeeinsätze, erweiterte Windeösen, Ösen in der Mitte des Kreuzungspunkts, Haken, erweiterte Augen, verkleinerte Augen, rechteckige und tränenförmige Enden in Frage, die alle in unterschiedlichen Abständen vom Federkörper gefertigt werden können. In der Planungsphase für kundenspezifische Zugfedern kann die Länge der Haken an beiden Enden der Feder angepasst werden, um exakt die erforderliche Federbelastung in jeder gestreckten Position zu erhalten.

Zugfedern mit durchgehender Länge können vom Benutzer den speziellen Belastungsanforderungen entsprechend auf die gewünschte Länge geschnitten werden. Mithilfe von Ösenzangen oder anderen geeigneten Werkzeugen können an den Enden verschiedene Ösen oder Haken geformt werden. Verwenden Sie mit zunehmender Drahtgröße andere Werkzeuge, beispielsweise einen Schraubstock zum Halten des Spiralkörpers und ein Stemmeisen zum Aufbiegen der letzten Windung.

Eine weitere gängige Form der Zugfeder ist die Deichselfeder. In einer Deichsel wird die Last an den Enden langer Stahlösen angelegt, die durch die Federmitte führen und um das entgegengesetzte Ende gehakt werden, sodass die Feder bei Belastung komprimiert wird. Deichselfedern sind hervorragend für Situationen mit möglicher Überbelastung geeignet. Sie bieten einen integrierten definitiven Stopp, bei dem nach Erreichen der maximalen gestreckten Länge weiterhin eine statische Last getragen wird. Deichselfedern werden häufig zur Aufnahme übermäßiger Beanspruchung an Haltetauen von Booten bei schlechtem Wetter verwendet und verringern das Risiko, dass die Taue reißen oder dass sich die Seilbeschläge lösen.

Wichtige Gestaltungsparameter:

Abmessungen:
Außendurchmesser, Innendurchmesser, Drahtdurchmesser, freie Länge und gestreckte Länge.

  • Die freie Länge ist die Länge einer Feder in nicht belastetem Zustand (von der Innenseite der Endösen aus gemessen).
  • Die gestreckte Länge ist die Länge bei voller Nennstreckung.

Federkonstante und maximale Belastung:

  • Die Federkonstante ist die Kraft pro Federwegeinheit (z. B. Pfund pro Zoll Weg).
  • Die maximale Belastung ist die Belastung bei voller Nennstreckung.
  • Maßeinheit
  • Die Daten zu den ab Lager erhältlichen Federn von Lee Spring werden sowohl in Einheiten des britischen Maßsystems (Zoll und Pfund) als auch in metrischen Einheiten angegeben. Wählen Sie die gewünschte Maßeinheit aus, wenn Sie mit den Suchmaschinen von Lee Spring nach einer Feder suchen.

Arten von Enden: